Weiterbildungen

Gewerblich tätige Lkw-Fahrer müssen seit dem 10.09.2009, Busfahrer bereits seit dem 10.09.2008 alle 5 Jahre insgesamt 35 Stunden Weiterbildung, aufgeteilt in 5 Themenbereiche absolvieren.

Die Frist für den Nachweis der Weiterbildungsmodule endet also für Busfahrer erstmals am 09.09.2013, für Lkw-Fahrer am 09.09.2014.

 

Diese Weiterbildungspflicht gilt für:

  • Jeden Berufskraftfahrer, der gewerblich mit einem Fahrzeug der Klassen C oder D unterwegs ist, also auch für Alt-Inhaber der Fahrerlaubnis.
  • Fahrer, die eine Grundqualifikation erworben oder die Weiterbildung abgeschlossen haben und zeitweise die Fahrertätigkeit aufgeben, wenn in dieser Zeit die Weiterbildungsfrist abgelaufen ist und erneut eine Fahrertätigkeit aufgenommen werden soll.
  • Neueinsteiger spätestens 5 Jahre nach dem Erwerb der Grundqualifikation.
  • Fahrpersonal, welches den Führerschein vor den angegebenen Daten erworben hat und somit von der Pflicht zur Grundqualifikation nicht betroffen ist.

 

Die Weiterbildung gliedert sich in 5 Module:

LKW:

  1. wirtschaftliche Fahrweise / Öko-Training.
  2. Sozialvorschriften für den Güterverkehr.
  3. Sicherheitstechnik und Fahrsicherheit.
  4. Fahrer: Dienstleister und Imageträger.
  5. Ladungssicherung.

 

Omnibus:

  1. wirtschaftliches Fahren.
  2. Markt und Image.
  3. Sicherheitstechnik und Fahrsicherheit.
  4. Sozialvorschriften und rechtliche Rahmenbedingungen.
  5. Fahrgastsicherheit und Gesundheit.

 

Diese Module müssen mit Ablauf der 5-Jahres-Frist nachgewiesen werden. Es ist dabei möglich, die einzelnen Module auf 5 Jahre zu verteilen und somit jedes Jahr einen Samstag "Weiterbildung" zu absolvieren. Das ist angenehmer als kurz vor Ablauf der Frist eine 5-tägige Schulung besuchen zu müssen.

 

Wenn die turnusmäßige Verlängerung der Fahrerlaubnis bei Busfahrern bis zum 09.09 2015 und bei Lkw-Fahrern bis zum 09.09.2016 fällig ist, kann der Nachweis der Weiterbildungen auch erst zu diesem Datum erfolgen (Übergangsfrist nach §5 (1) BKrQFG). Dann können die Verlängerung des Führerscheins und die Verlängerung der Schlüsselzahl 95 "synchronisiert" werden, um Behördengänge zu sparen.

 

 

 

...bitte die rechtlichen Hinweise im Impressum beachten !

Copyright © 2016 Verkehrsakademie Westmünsterland VAWM - Berufskraftfahrer Aus- und Weiterbildung. Alle Rechte vorbehalten.